News

BOOT TULLN 2014

31.03.2014

Wieder ist eine erfolgreiche Messewoche vorübergegangen und wir möchten uns bei allen Besuchern unseres Standes herzlich bedanken. Es war sehr schön wieder so viele bekannte Gesichter zu sehen und mit einem Glas Wein über Wind und Wetter zu plaudern.
Die Bootsmesse öffnete zum 43. Mal ihre Türen für mehr als 45 000 Besucher mit einer attraktiven Ausstellung in sieben Hallen. Das schöne Wetter hat sicher zur hohen Besucherzahl beigetragen und von den rund 350 nationalen und internationalen Ausstellern gab es sehr positive Resonanz.

Neben unseren treuen Stammkunden gab es auch erfreulich viel neue Segelinteressierte denen wir einige Neuerungen in der Marina Kaštela näher bringen, unsere neue Bavaria 51 vorstellen und kreative Ideen für den nächsten Segeltörn anbieten durften.

Wir möchten uns für all die unermüdliche Leidenschaft und die Begeisterung aller Besucher herzlich bedanken und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in der bevorstehenden Saison 2014.

SAIL MEETING

31.01.2014.
18:00 – 22:00
Sailboat hitchhiking around the world
Volkmar BaureckerWorld Peace Fleet – Sailing project for children
Christian Winkler, project founder
21.02.2014.
18:00 – 22:00
Radar seminar
Peter Schörkmaier
22.-23.02.2014.
10:00 – 16:00
VHF weekend course – SRC(with GMDSS) Fee: ? 150,00
Peter Schörkmaier
28.02.2014.
18:00 – 22:00
Sailing and adventure in the Philippines
Ewald Pöchtrager
6.-9.03.2014.10:00 – 18:00
BOOT TULLN – Hall 04, booth 408
Your BavAdria Team
14.03.2014.18:00 – 22:00
„Wind, weather, safety“ Behavior and safety in all weather conditions
Rudi Frühwirt

graz-2013-14

Auch in diesem Jahr wurde in Graz unter der Organisation der Firmen BavAdria, Marina Kaštela und dessen Inhaber Kapitän Josip Berket, die vorweihnachtliche Feier für Kunden, Geschäftspartner, Angestellte und Freunde abgehalten. Das Hauptereignis des Abends war das Konzert der Gruppe „Klapa Podvorje“ aus Kaštel Sućurac und des gemischten Chores „Klapa Graz“. Tradiotionelle Klapa Gesänge kombiniert mit A Capella Versionen moderner Poplieder erfüllten den wunderschönen Minoretensaal des Klosters, mit einer Kapazität von 340 Sitzplätzen die bis zum letzten besetzt waren.

Mit tosendem Applaus begrüßte das Publikum den Auftritt der 2009 gegründeten und allseits bekannten Gruppe „Klapa Podvorje“ in dem auch Kapitän Josip Berket singt. Auch wenn verhältnismäßig jung, hat die Gruppe doch so einige Preise gewonnen, an zahlreichen Festen und Festivals teilgenommen und nach diesem Wochenende kann sie den Auftritt in Graz nun auch seiner Biografie hinzufügen.

Viele haben an diesem Wochenende zum ersten Mal dem Chor Klapa Graz zuhören dürfen, der den dalmatinischen Gesang in Österreich aufrecht erhält. Der Chor hat 2008 mit seinem Engagement begonnen und ist neben zahlreichen Auftritten sehr stolz auf den in Der Kirche des St. Josef zur heiligen Messe.

Während des Konzerts wurde auch das Projekt „Mirno More“ vorgestellt.

Die Friedensflotte wurde 1992 ins Leben gerufen, mit dem Ziel den Kriegshandlungen im ehemaligen Jugoslawien eine konkrete Friedensinitiative entgegenzusetzen. Seit seiner Gründung wuchs das Projekt stetig in Umfang und Wirkungsbereich, und auch seine inhaltlichen Schwerpunkte wurden immer mehr erweitert.

In den letzten Jahren erreichte die Flotte Ihr Maximum von 101 Booten mit über 900 Teilnehmern aus 20 Ländern.

Neben dem Projekt „Mirno More“ sind die Firmen BavAdria und Marina Kastela auch an dem Projekt „Mala Škola Vareš“ beteiligt, das den Gästen ebenso vorgestellt wurde. Das Ziel dieser Institution ist es verärmlichten, pädagogisch vernachlässigten und Kindern ohne angemessene elterliche Fürsorge Zuschlupf zu bieten und ihnen in der Verwirklichung einer integrierten Entwicklung zu helfen.

Nach fast zweistündigem Konzert haben die Geladenen den Abend mit dalmatinischen Köstlichkeiten und einem Glas Wein langsam ausklingen lassen. Für die Organisatoren sowie für ihre Gäste war dies ein gelungener vorweihnachtlicher Abend der allen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleibt.

Vom 18.10. – 20.10.2013 wurde die 69. „Viška“ Regatta abgehalten.

Unter den rund 150 Segelyachten befanden sich vier unserer Bavarias und natürlich die Segelyacht des SC Marina Kaštela.

http://www.velmundi.com

Nach der Gesamtwertung aller Segelyachten in der Kategorie OPEN, erzielte die Marina Kaštela den fünften Platz mit einer Zeit von zwei Stunden und 41 Minuten.
In der Kategorie MAXI errang sie den zweiten Platz, genau wie in der Kategorie ORC.
Unser Team ist stolz auf sein Ergegbnis und erfreut, auch dieses Jahr daran teil genommen zu haben.

Fotos und Informationen über den Ablauf der Regatta finden Sie unter:
www.jklabud.hr
Hier ein kurzer Überblick der Teilnahme des Teams:
http://www.youtube.com/watch?v=J9UDAGjiy80